Garapa...


... ist eine Holzart des tropischen Südamerikas. Sie kommt vornehmlich aus Brasilien und Bolivien. Wie die meisten tropischen Harthölzer hat Garapa eine hohe Dichte verbunden mit einer guten Dauerhaftigkeit. Die Lebensdauer von Garapa-Terrassendielen liegt bei ca. 20–25 Jahren. Garapa hebt sich von den meisten Harthölzern durch die helle bis hellbraune Farbe ab, die in Verbindung mit der schönen, gleichmäßigen Maserung und der sehr glatten Hobeloberfläche ein äußerst harmonisches Gefühl vermittelt. Um den freundlichen, hellen Farbton zu erhalten, sollte die Terrasse mit speziellen, pigmentierten Holzölen vor der natürlichen Vergrauung durch die UV-Strahlung geschützt werden. Garapa ist aufgrund der geringen Neigung zu splittern barfußfreundlich. Familien mit Kindern schätzen diese Eigenschaft ganz besonders. Wie bei den meisten dauerhaften Harthölzern kann es in Kontakt mit Eisen zu blau-schwarzen oberflächlichen Verfärbungen kommen. Verarbeiten Sie Garapa daher ausschließlich mit Schrauben aus nicht rostendem Edelstahl (z. B. Dribo)